Workforce Management

Workforce-Management ist ein zentraler Prozess des Personalmanagements. Die Kernfrage eines modernen Workforce-Management-Prozesses lautet: Wie viele Mitarbeiter mit welcher Qualifikation braucht ein Unternehmen wann und an welchem Ort, um die geplante Leistung und Produktivität zu erbringen?

Bausteine des Workforce-Managements

  • Personaleinsatzplanung (PEP): Während eine kurzfristige PEP vergleichsweise leicht zu gestalten ist, bilden eine mittel- und langfristige Planung die Grundlage für die wichtigsten Personalentscheidungen in einem Unternehmen (Einstellung, Versetzung, Weiterbildung, Entlassung).
  • Personalbedarfsplanung: Die Personalbedarfsplanung verbindet die unternehmerische Leistungsplanung (Absatz-und Produktionsplanung) mit der Personaleinsatzplanung (PEP)
  • Zeitmanagement

Während all diese Bausteine  in etlichen Unternehmen noch analog ablaufen, beispielsweise durch eine manuelle Personaleinsatzplanung auf Schichtplänen, bedeutet Workforce-Management das automatisierte Zusammenführen aller Informationen, die dazu notwendig sind, zu entscheiden, wie viele Mitarbeiter wann und wo sein müssen.

Ziele eines optimalen Workforce-Management

  • Vorbeugung von Personalengpässen, beispielsweise im Einzelhandel in Schlussverkaufszeiten oder kurz vor Weihnachten
  • Verhinderung von Unter- und Überforderung von Mitarbeitern, sorgt für mehr Mitarbeiterzufriedenheit
  • Verbesserung des Kundenservices
  • Erhöhung der Produktivität
  • Verringerung des Verwaltungsaufwands