ERP

ERP ist eine Abkürzung für „Enterprise-Resource-Planning“. Das bedeutet Unternehmensressourcenplanung. Da diese deutsche Übersetzung sehr sperrig ist, hat sich ERP im Sprachgebrauch eingebürgert.

ERP umfasst die Planung und Steuerung von Ressourcen in einem Unternehmen – also in erster Linie von Kapital, Mitarbeiter und Betriebsmittel. Das Problem: Die Abläufe von Unternehmen und Betrieben sind meist so komplex, dass es heute nahezu unmöglich ist, dass ein Geschäftsführer oder sein Management den Überblick darüber behält.

Eine ERP- Software unterstützt Unternehmen bei der Ressourcenplanung. Das sind vor allem Abläufe in der Warenwirtschaft, Finanzierung, Vertrieb, Kundenmanagement oder Marketing. Moderne ERP-Software wird auch für Analysen und Berichte, also unternehmensübergreifende Reportings unter dem Stichwort Business Intelligence verwendet.